Aktuelles von URIDU

Ruanda: Neue Partnerschaft mit Pfalzklinikum

Pfalzklinik

Kurz vor Ende des Jahres 2018 konnten wir eine Partnerschaft mit dem Pfalzklinikum Klingenmünster etablieren. Bereits seit 2017 arbeitet das Pfalzklinikum in Sachen mentaler Gesundheit eng mit dem Caraes-Ndera-Hospital in Kigali, Ruanda zusammen. Der Rahmen dieser Kooperation soll 2019 nun um ein Audiopedia-Projekt erweitert werden.

Angesichts der schlechten ambulanten psychosozialen und psychotherapeutischen Versorgungslage in Ruanda wurde im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen den beiden psychiatrischen Krankenhäusern unter anderem die Gründung von Selbsthilfegruppen ehemaliger Patienten des Hospitals unterstützt. Forschungen zeigen, dass niedrigschwellige psychologische Interventionen wie moderierte Selbsthilfegruppen bei vielen psychischen Problemen für viele Betroffene nahezu vergleichbare Erfolge zeitigen können wie professionelle psychosoziale Interventionen. Hierbei sollen Fähigkeiten zum Selbstmanagement vermittelt, interne psychische Ressourcen aktiviert und Gesundheitskompetenzen gestärkt werden. Vorrangiges Ziel dabei ist die Reduktion der Rückfallquote psychisch erkrankter Personen (und damit möglicher Folgeaufenthalte bereits entlassener Patienten im Hospital).

Die Bildung und Betreuung der Selbsthilfegruppen in Kigali erfolgte durch die Graswurzelorganisation OPROMAMER (L’Organisation pour la Promotion et la solidarité des Malades et handicapés Mentaux au Rwanda) unter der fachlichen Leitung des Caraes-Ndera-Hospitals. Im Rahmen einer für Frühjahr 2019 geplanten Projektreise werden wir die Einbindung unserer Audiopedia-Player und -inhalte in dieses Konzept vor Ort evaluieren und einen Projektplan entwickeln. Ruanda ist Partnerland von Rheinland-Pfalz, so dass wir für dieses Projekt auf eine Förderung über Landesgelder hoffen können.