Aktuelles von URIDU

URIDU auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Annweiler

RLP1

Das Land Rheinland-Pfalz veranstaltete vom 28. bis 30. Juni 2019 zum 35. Mal sein jährlich stattfindendes Landesfest, den Rheinland-Pfalz-Tag, diesmal in Annweiler, direkt am Sitz von URIDU. Während des Festwochenendes erwarteten die Veranstalter 120.000 Besucher, denen ein kostenloses, abwechslungsreiches und informatives Programm mit Live-Konzerten, Informations- und Aktionsflächen, Ausstellungen usw. geboten wurde. Natürlich war auch URIDU an den drei Tagen mit einem Informationsstand und einer ganz speziellen Challenge für die Besucher mit dabei!

John Miles, Thomas Anders, Glasperlenspiel, Kool Savas, Götz Alsmann und Rolf Stahlhofen – das sind nur einige der großen Namen, die das Programm des Rheinland-Pfalz-Tags 2019 bereicherten. 120.000 Besucher wurden über die drei Tage in der Trifelsstadt erwartet. Auf sechs Musikbühnen, 29 Aktions- und Veranstaltungsflächen und an über 400 Ständen und Zelten wurde ein buntes Programm geboten. Der Festumzug am Sonntag hatte 70 Zugnummern und 2000 Mitwirkende. Die Gäste hatten auf dem Fest auch die Möglichkeit, mit der Landesspitze ins Gespräch zu kommen – beispielsweise beim erstmals angebotenen Frühschoppen der Landesregierung oder beim Jugendtalk mit Malu Dreyer.

Wir von URIDU hatten uns für unseren Info-Stand eine spezielle Challenge für die Besucher überlegt. Annweiler ohne unseren schönen Pfälzerwald drumherum ist schließlich für echte Pfälzer ganz unvorstellbar. Andernorts ist Naturschutz jedoch nicht selbstverständlich, sondern vielmehr eine lebensgefährliche Aufgabe. Rücksichtslose Abholzung, Brandrodungen und Wilderei sind an der Tagesordnung. Ein nachhaltiger Ansatz zum Schutz der Regenwälder ist die Stärkung der indigenen Völker durch Bildung. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Ureinwohner Garanten für den Erhalt dieser einzigartigen Ökosysteme sind. Genau den aber verfolgen wir im Rahmen unseres Projekts mit der größten Naturschutzorganisation Paraguays: Ziel des Gemeinschaftsprojektes ist der Schutz des Mbaracayú UNESCO Biosphärenreservates, dem letzten verbleibenden Stück des Atlantischen Regenwaldes im Land.

Unsere Rheinland-Pfalz-Tag-Challenge lautete deshalb: Finden wir auf dem Rheinland-Pfalz-Tag 7099 Menschen (= so viele Einwohner, wie Annweiler hat), die uns dabei helfen, den Bosque Mbaracayú mit je 2 Euro zu schützen? Denn mit einer Spende von nur 2 Euro können wir einer indigenen Frau in Paraguay nachhaltig Wissen vermitteln und damit sie und ihre Familie stärken. Als kleines Dankeschön gab es am Stand für jede Spende unseren schönen Regenwaldretter-Aufkleber.

Leider kamen dann - bedingt durch die große Hitze am Festwochenende (es herrschten teilweise über 40 °C!) - doch erheblich weniger Besucher zu der Veranstaltung, als erwartet. Dennoch konnten wir im Rahmen der Aktion „Annweiler rettet den Regenwald“ immerhin knapp über 800,- € an Direktspenden generieren und sehr viele interessierte Besucher am Stand über laufende und geplante Projekte informieren.

Ein großes DANKE an dieser Stelle noch einmal an alle Spender und vor allem auch an all die Freiwilligen, die uns vor Ort am Stand tatkräftig unterstützt haben!

Mehr Informationen zum Projekt und zu unserer Rheinland-Pfalz-Tag-Challenge finden sich hier.

RLP2



RLP3