Aktuelles von URIDU

Kenia: Weitere 10 Audiopedia-Player im Einsatz

ARmstrong3

10 Audiopedia-Player mit unseren Inhalten auf Swahili gingen vor kurzem an das Armstrong Women Empowerment Centre in Rabuor, Kisumu, Kenia. Weiterlesen …

Kenia: URIDU unterwegs bei Frauengruppen

Pasted Graphic 9

Unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Kora ist derzeit für uns in Kenia unterwegs und stellt URIDU und Audiopedia dort lokalen Frauengruppen vor.
Weiterlesen …

Artikel über URIDU in "Frau im Leben"

FrauimLeben

Ein wunderschöner Artikel über uns in der aktuellen Zeitschrift "Frau im Leben"! Wir sagen herzlich DANKE! Weiterlesen …

Spendenübergabe Lions Club Annweiler

Lions

URIDU durfte sich heute über eine großzügige Spende des Lions Clubs Annweiler von 2.000 Euro freuen! Wir sagen sehr von Herzen DANKE! Weiterlesen …

Ruanda: Neue Partnerschaft mit Pfalzklinikum

Pfalzklinik

Kurz vor Ende des Jahres 2018 konnten wir eine Partnerschaft mit dem Pfalzklinikum Klingenmünster etablieren. Bereits seit 2017 arbeitet das Pfalzklinikum in Sachen mentaler Gesundheit eng mit dem Caraes-Ndera-Hospital in Kigali, Ruanda zusammen. Der Rahmen dieser Kooperation soll 2019 nun um ein Audiopedia-Projekt erweitert werden. Weiterlesen …

Unsere Ehrenamtlichen erzählen: Abantika aus Indien

Abantika


Audiopedia wäre nichts ohne seine Freiwilligen. Deshalb möchten wir auf unserem Blog einige davon vorstellen. Heute geht es um Abantika aus Indien. Sie kommt aus Kolkata und studiert Mikrobiologie. Und sie ist Finalistin im iVolunteer Award 2018 - ein Preis, mit dem ehrenamtliches Engagement in Indien ausgezeichnet wird. Aber lassen wir Abantika doch selbst zu Wort kommen:
Weiterlesen …

URIDU gewinnt Platz im Hatch CoLab Accelerator!

Hatch

Fabelhafte Neuigkeiten!! URIDU wurde als eines von 9 Impact Ventures ausgewählt, die am Hatch CoLab Accelerator in Genf teilnehmen dürfen! Weiterlesen …

Uganda: Bericht über URIDU im Schweizer Magazin Watson

watsonCH


"Entwicklungshilfe mit dem MP3-Player - Uganda entdeckt ein Retro-Gerät wieder" ist der Titel eines schönen Berichts über unser Projekt im Schweizer Nachrichtenportal Watson.

Den vollständigen Bericht gibt es hier nachzulesen. Weiterlesen …

Uganda: Deutsche Welle-Bericht über URIDU

DW Artikel

Dieser wirklich großartige Bericht über unser Projekt in Uganda und das dortige Engagement unserer freiwilligen Mitarbeiterin Kora Koch wurde gerade von der "Deutschen Welle" veröffentlicht. Danke hierfür!
"Uganda: Smarter Weg aus der Armut"
Weiterlesen …

Paraguay: Project Brainforest

Brainforest

Wie rettet man das letzte verbleibende Stück des Atlantischen Regenwaldes in Paraguay langfristig vor der Abholzung? Durch Bildung für chancenlose indigene Mädchen! So werden sie zu Botschafterinnen des Wandels in ihren Dörfern und sorgen dort für eine nachhaltige Entwicklung. Project Brainforest ist ein Gemeinschaftsprojekt der größten Umweltschutzorganisation Paraguays - der Fundación Moisés Bertoni - und uns. Ziel des Projektes ist es, indigenen Mädchen das Wissen, die Hilfsmittel und die Fähigkeiten zu vermitteln, um in ihren Gemeinden eine positive und nachhaltige Entwicklung anzustoßen.
Weiterlesen …

Uganda: Audiopedia geht in die Schule!

UgandaClass

Sie wollen unsere Inhalte einem größeren Publikum (zum Beispiel in einem Klassenzimmer) vorspielen? Kein Problem! Das funktioniert ganz einfach, indem man unseren solarbetriebenen Audiopedia-Player an einen etwas größeren externen Lautsprecher anschließt. Unsere freiwillige Mitarbeiterin Kora hat genau das für uns gerade in Uganda getan. Dort können sich ab sofort dank ihres Einsatzes 162 Schüler in Bugomola wichtige Informationen über Gesundheit, Ernährung, Familienplanung und mehr in der Landessprache Luganda anhören.Weiterlesen …

Sun King Boom & Audiopedia: Für Licht und Wissen

Sunking1

Das Schöne an unserer Audiopedia Cloud: Sie eröffnet unzählige neue Möglichkeiten, analphabetische Menschen auf dem Land mit MP3-Hörinhalten zu versorgen. Die tragbare Solarlampe Sun King Boom zum Beispiel lässt sich ganz großartig mit unseren Inhalten kombinieren, denn sie verfügt über einen eingebauten MP3-Player.Weiterlesen …

Uganda: Unser Projekt geht weiter!

UG18

Unser bereits 2017 auf den Weg gebrachtes Projekt in Uganda, über das wir schon mehrfach berichtet haben, wird vor Ort in Kyamulibwa von den lokalen Mitarbeitern der Projekthilfe Uganda e. V. weiter fortgeführt und betreut. Die von uns für das Projekt bisher zur Verfügung gestellten 400 MP3 Player werden dabei in Absprache mit uns fortlaufend mit neuen Inhalten (in der lokalen Sprache Luganda) ergänzt und in den Frauengruppen vor Ort genutzt.
Weiterlesen …

Traurig aber wahr: Analphabetismus ist (immer noch) vor allem weiblich

femaleilliteracy

Beim Thema Alphabetisierung schneiden Mädchen und Frauen auch heute noch weltweit viel schlechter ab als Männer. In zahlreichen Ländern, vor allem in West- und Zentralafrika, aber auch in Südasien, können sehr viel weniger Frauen als Männer lesen und schreiben. Warum ist das so?

Weiterlesen …

Spendenübergabe des Zonta Club Bad Bergzabern

Zonta

Wir sagen von Herzen DANKE an den Förderverein Zonta Club Bad Bergzabern, der für uns im Rahmen eines Benefizkonzertes im März den sensationellen Spendenbetrag von 1.500,- Euro erlöst hat! Weiterlesen …

DR Kongo: Audiopedia im Einsatz

DCKongo

Im Rahmen einer privaten Initiative gingen vor einiger Zeit drei unserer solarbetriebene Audiopedia-Player an ein Krankenhaus in der Demokratischen Republik Kongo. Hier nun der Erfahrungsbericht, den das Krankenhaus uns nach den ersten drei Monate ihres Einsatzes geschickt hat: Weiterlesen …

Nepal: Projektreise

Nepal1

Unsere erste Projektreise dieses Jahres 2018 führte uns nach Nepal. 2015 starben durch die großen Erdbeben dort über 8.000 Menschen, rund 22.300 wurden verletzt. Viele der Überlebenden sind schwer traumatisiert, psychotherapeutische Hilfe gibt es für sie so gut wie nirgends. Speziell Frauen und Mädchen haben in Nepal ein schweres Los. Die dortige Gesellschaft ist stark patriarchal strukturiert; die Rechte von Frauen sind sehr eingeschränkt. Der Zugang zu Bildung wird ihnen meist verwehrt; ein hoher Prozentsatz ist daher des Lesens und Schreibens nicht mächtig. Gewalt gegen Frauen (vor allem häusliche Gewalt) ist an der Tagesordnung. 66 % der nepalesischen Mädchen und Frauen leiden unter Misshandlungen und/oder sexueller Gewalt. Eine alarmierend hohe Anzahl nepalesischer Frauen wählt den Freitod: Seit 2010 ist Selbstmord in Nepal die häufigste Todesursache unter jungen Frauen zwischen 15 und 49 Jahren. Deshalb haben wir bei unserem Nepal-Projekt erstmals den inhaltlichen Schwerpunkt auf das Thema psychische Gesundheit gelegt (die übrigen Audiopedia-Inhalte sollen aber natürlich trotzdem ebenfalls vermittelt werden). Weiterlesen …

Kongo: Pilotprojekt "Radio Aka" im Regenwald


Aka1

Unser Audiopedia-Ansatz funktioniert wirklich überall - selbst da, wo sonst nichts mehr funktioniert! Unser neuestes Beispiel hierfür sind die Aka. Sie sind nomadische Mbenga-Pygmäen, die als Jäger und Sammler in den dichten Regenwäldern des Westkongo-Beckens in Zentralafrika leben. Die Aka sind gleichermaßen individuell und als Gemeinschaft in großer Gefahr: Sie leben geografisch isoliert, besitzen nicht einmal eine Schriftsprache und haben keinen Zugang zu sozialen Diensten. Wie können wir ihnen also lebenswichtiges Gesundheitswissen vermitteln, das sie dringend brauchen?
Weiterlesen …

CDU-Delegation besucht URIDU

CDU

Zum Weltfrauentag haben wir uns über zahlreichen Besuch aus der Politik in unserem Büro gefreut. Bundestagsmitglied Thomas Gebhart, die rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten Christine Schneider und Thomas Weiner sowie Verbandsbürgermeister Christian Burkhart haben sich vor Ort über unser Projekt informiert. Danke für das rege Interesse und das positive Feedback!Weiterlesen …

URIDU ist Netzwerk-Partner der Fondation des Femmes de l’Euro-Méditerranée

EuroMedWomen

Wir freuen uns zum Kreis der Netzwerk-Partner der Fondation des Femmes de l’Euro-Méditerranée zu gehören. Durch unsere Vernetzung mit dieser Organisation wollen wir unser Engagement in Nordafrika und im Nahen Osten vorantreiben.
Weiterlesen …

URIDU auf dem Neujahrsempfang der Stadt Annweiler

Annweiler

Wir haben uns sehr über die Möglichkeit gefreut, unser Projekt beim Neujahrsempfang der Stadt Annweiler vorstellen zu dürfen. Unser Dank gilt Stadtbürgermeister Thomas Wollenweber und den zahlreichen Spendern. 330 EUR sind zusammengekommen, die in unser nächstes Projekt nach Nepal gehen werden!Weiterlesen …

Nepal: Im April startet URIDU!

Nepal

Nach umfangreichen Vorbereitungen werden wir Anfang April in Nepal mit URIDU an den Start gehen. Dazu haben wir im Vorfeld mehrere Partner aus den zahlreichen Anfragen, die wir erhalten haben, selektiert.Weiterlesen …

Benefizkonzert mit Veronika Todorova

Benefizkonzert

In Kooperation mit den Zonta Frauen Bad Bergzabern wird es am 10. März 2018 ein Benefizkonzert zu unseren Gunsten mit Veronika Todorova im Weingut Stadler (Dierbach) geben.
Weiterlesen …

Das URIDU-Manifest

Manifest

Haben Sie eigentlich schon unser URIDU-Manifest unterzeichnet? Okay, es ist auf Englisch gehalten - einfach deswegen, weil wir uns wünschen, dass so viele Menschen wie möglich weltweit unterschreiben und damit Unterstützung für unsere Mission zum Ausdruck bringen. Vielleicht ja auch Sie?

Nachfolgend der Text des Manifests noch mal auf Deutsch zum Nachlesen:Weiterlesen …