Aktuelles von URIDU

Frauengruppen - starke Bündnisse zur Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention

Women

Themen wie Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention stellen Entwicklungsländer vor große Herausforderungen. Die hohen Raten von Analphabetismus, der Mangel an Infrastruktur ebenso wie an ausgebildeten Arbeitskräften machen hier Interventionen aller Art schwierig. Selbst in Ländern, in denen die Mehrheit der Bevölkerung auf dem Land lebt, konzentrieren sich die wenigen verfügbaren Gesundheitsressourcen deshalb oft lediglich in den Städten. Transport und Kommunikation sind in diesen Ländern fast immer ein großes Problem, vor allem in ländlichen und abgelegenen Gebieten.Weiterlesen …

Audiopedia rettet Mädchenleben in Asien

Hennahand

Wussten Sie, dass (laut UN-Berichten) in Indien jedes Jahr etwa 750.000 Mädchen gezielt abgetrieben werden? Chinas Zahl an geschlechtsselektiven Abtreibungen ist etwas geringer, liegt aber trotzdem bei etwa 600.000 jährlich. Indien und China sind jedoch nur zwei von vielen Ländern, in denen diese Praxis - obwohl gesetzlich verboten - immer noch sehr verbreitet ist. Insbesondere in asiatischen Ländern bevorzugen Eltern Jungen gegenüber Mädchen, da diese für die Familie als wertvolle finanzielle Ressource, Mädchen dagegen als nutzlos betrachtet werden.Weiterlesen …

Frauen-Empowerment gegen den Klimawandel

WomenSDGs

Was glauben Sie - welches sind die wichtigsten Bausteine dafür, unseren Planeten gesünder zu machen und den Klimawandel umzukehren? Recycling von Plastikmüll? Der Ausbau der Nutzung nachhaltiger Energien? Der Abbau von schädlichen Auswirkungen der industrieller Landwirtschaft? Alles schön und gut, aber vergessen Sie bei Ihrer Aufzählung nicht einen der wichtigsten Bausteine einer effektiven Veränderung: Frauen!Weiterlesen …

Traurig aber wahr: Analphabetismus ist (immer noch) vor allem weiblich

femaleilliteracy

Beim Thema Alphabetisierung schneiden Mädchen und Frauen auch heute noch weltweit viel schlechter ab als Männer. In zahlreichen Ländern, vor allem in West- und Zentralafrika, aber auch in Südasien, können sehr viel weniger Frauen als Männer lesen und schreiben. Warum ist das so?

Weiterlesen …

Das URIDU-Manifest

Manifest

Haben Sie eigentlich schon unser URIDU-Manifest unterzeichnet? Okay, es ist auf Englisch gehalten - einfach deswegen, weil wir uns wünschen, dass so viele Menschen wie möglich weltweit unterschreiben und damit Unterstützung für unsere Mission zum Ausdruck bringen. Vielleicht ja auch Sie?

Nachfolgend der Text des Manifests noch mal auf Deutsch zum Nachlesen:Weiterlesen …

830 Frauen sterben täglich weltweit aufgrund von Komplikationen während Schwangerschaft oder Geburt

Maternal-death

Das 1990 beschlossene Millenniums- Entwicklungsziel Nummer 5 - die Senkung der weltweiten Müttersterblichkeit um 75 % bis zum Jahr 2015 - wurde leider verfehlt. Es wurden zwar Fortschritte erreicht, aber auch 2015 starben noch 303.000 Frauen auf der Welt aufgrund von Komplikationen während Schwangerschaft oder Geburt. Umgerechnet bedeutet das den Tod von 830 Frauen täglich. Weiterlesen …