Aktuelles von URIDU

Unsere neueste Initiative: SDG.COFFEE

SDG.Coffee

Am 1. Oktober wird der "Tag des Kaffees" gefeiert. Mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Konsum von 166 Litern pro Jahr ist er unangefochten das Lieblingsgetränk in Deutschland. Und außerdem ein enorm wichtiges Produkt für Frauen im Globalen Süden, denn sie tragen 70 % der Arbeitslast im Kaffeeanbau - häufig jedoch leider, ohne von diesem eigentlich guten Geschäft angemessen zu profitieren.

Deshalb haben wir (unterstützt vom Deutschen Kaffeeverband) die Initiative SDG.COFFEE ins Leben gerufen.Weiterlesen …

Audiopedia Corona-Kampagne auf der Global Innovation Exchange

GlobalInnovationExchange

Unsere Audiopedia Corona-Kampagne hat es auf die Global Innovation Exchange geschafft!Weiterlesen …

Audiopedia tritt dem Global Health Hub Germany bei

URIDU Global Health Hub

Der Global Health Hub Germany ist ein Netzwerk, das alle an Global Health interessierten Akteure zusammenbringt. So sollen der Austausch untereinander gefördert, neue Partnerschaften initiiert, sowie Zusammenarbeit und innovative Ansätze unterstützt werden - über Sektoren und Interessengruppen hinweg. Eingeweiht wurde der Hub im Februar 2019 von Gesundheitsminister Jens Spahn mit einer Auftaktveranstaltung im Bundesgesundheitsministerium. Das Gesundheitsministerium finanziert auch den Aufbau des Hubs und die Einrichtung seines Büros.Weiterlesen …

Audiopedia Corona-WhatsApp-Kampagne jetzt auch auf der Coronavirus Innovation Map

StartupBlink

Wir haben es mit unserer Audiopedia Corona-WhatsApp-Kampagne auf die Coronavirus Innovation Map geschafft!Weiterlesen …

Audiopedia auf SmartFeaturePhones


KaiOS

Basis-Mobiltelefone, bekannt auch als Feature Phones oder Dumb Phones, sind in den Ländern des Globalen Südens immer noch die Regel. Mit den meisten Modellen kann man in der Regel allerdings nur telefonieren und SMS schreiben, aber weder fotografieren, noch ins Internet gehen. Die Smart Feature Phones von KaiOS dagegen stellen eine neue und vielversprechende Möglichkeit dar, unsere Audio-Lerninhalte der "vergessenen Milliarde" zugänglich zu machen. Weiterlesen …

Nicaragua: Pilotprojekt mit ProMujer


Pasted Graphic

Unser neues Pilotprojekt in Nicaragua: Frauen-Empowerment in Zusammenarbeit mit Pro Mujer!Weiterlesen …

Nicaragua: Kick-off Pilotprojekt

Kick-offNic

Unser Gründer Marcel Heyne ist momentan unterwegs in Nicaragua zum Kick-off unseres dortigen neuen Projekts in der Region Masaya. Weiterlesen …

Ruanda: Pilotprojekt zur Mentalen Gesundheit

RW19-1

Hallo aus Ruanda! Hier starten wir gerade unser neuestes Pilotprojekt "Bethesda": Es konzentriert sich auf das Empowerment von Selbsthilfegruppen ehemaliger Patienten des einzigen neuropsychiatrischen Krankenhauses im ganzen Land (Caraes Ndera in Kigali).
Empowerment ist in diesem Fall als Training der Gruppenteilnehmer in zweierlei Hinsicht zu verstehen: einerseits landwirtschaftlich und andererseits psychosozial. Weiterlesen …

Kongo: Neues aus unserem Aka-Projekt

Romain1

Audiopedia-Tonaufnahmen vor Ort: Der französische Anthropologe Romain Duda bei der Arbeit. Er hat die vergangenen Wochen im Nordosten des Kongo damit verbracht, unsere Gesundheitsinhalte lokal anzupassen und gemeinsam mit den dort lebenden Aka-Pygmäen aufzunehmen. Weiterlesen …

Kongo: Audiopedia für indigene Heiler im Regenwald

Aka2:1

Schon 2018 startete unser Projekt "Radio Aka" in Zentralafrika (Westlicher Kongo): In Zusammenarbeit mit dem französischen Malteser-Orden wird dort mit Hilfe unserer MP3-Player den dort halbnomadisch lebenden Aka-Pygmäen wichtiges Gesundheitswissen vermittelt (mehr darüber hier).
Weiterlesen …

Paraguay: Bühne frei für Audiopedia!

Brainforest-1

Unser Project Brainforest, das wir im August 2018 in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Stiftung Fundación Moisés Bertoni im Regenwald Bosque Mbaracayú begonnen haben, kennen Sie schon: Ziel des Projektes ist es, indigenen Mädchen das Wissen, die Hilfsmittel und die Fähigkeiten zu vermitteln, um in ihren Gemeinden eine positive und nachhaltige Entwicklung anzustoßen. Dieses Projekt wird natürlich auch 2019 fortgeführt - und zwar auf ebenso kreative wie unterhaltsame Weise! Weiterlesen …

Uganda: Wiederverwendbare Monatsbinden

BiWoSho

Seit 2017 läuft nun schon unser Projekt in Kyamuliibwa in Uganda, in dem wir 400 unserer solarbetriebenen MP3-Player zur Wissensvermittlung einsetzen. In Ergänzung realisierten wir nun diesen Juni zusätzlich vor Ort einen zweitägigen Workshop zur Herstellung von wiederverwendbaren, waschbaren Damenbinden. Eine große Anzahl von Schülerinnen in Uganda bleibt an den Tagen ihrer Menstruation nämlich dem Unterricht fern, da es entweder gar keine geeigneten Produkte für die Menstruationshygiene gibt oder die Mädchen nicht das Geld haben, teure Wegwerfbinden zu kaufen.

Weiterlesen …

Ruanda: Project Bethesda zur Mentalen Gesundheit

Ruanda1

Schon Ende 2018 konnte URIDU eine Kooperation mit dem Pfalzklinikum Klingenmünster etablieren, das in Sachen mentaler Gesundheit eng mit dem Caraes-Ndera-Hospital in Kigali zusammenarbeitet. Im Rahmen einer ersten Projektreise nach Ruanda entwickelten wir im März 2019 mit den Fachleuten vor Ort ein innovatives Konzept, um psychisch Kranke nach deren Entlassung aus dem Krankenhaus in ihren Heimatgemeinden besser unterstützen zu können. Im Oktober 2019 startet in der Gemeinde Kamonyi dann unser neues „Project Bethesda“, gefördert vom Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz/Ruanda e. V.Weiterlesen …

Afghanistan: Audiopedia, Qwifi und die Zalaan Foundation

Zalaan

Afghanistans Alphabetisierungsrate ist eine der niedrigsten der Welt - und dies gilt insbesondere für Frauen. Ihr Alphabetisierungsgrad liegt im Landesdurchschnitt bei lediglich 17%. Große regionale Unterschiede weisen auf eine starke geografische und geschlechtsspezifische Kluft bei diesem Thema hin: In zwei südlichen Provinzen können sogar nur 1,6 % der Frauen lesen und schreiben. Frauen haben weiterhin am stärksten unter dem mittlerweile 30 Jahre andauernden Krieg in diesem Land zu leiden. Weiterlesen …

Kenia: Neues aus dem Audiopedia-Projekt

Kenya1

Heute haben wir uns sehr über aktuelle Fotos und Nachrichten von Rebecca Ondieck aus Kenia gefreut! Rebecca ist eine Aktivistin aus Kisumu in Kenia. Im Rahmen eines Workshops in Uganda wurde sie im Januar dieses Jahres von unserer Freiwilligen Kora Koch in der Nutzung unserer Audiopedia-Player geschult. Rebecca reiste danach natürlich auch mit einigen unserer MP3-Player im Gepäck zurück in ihre Heimat.
Weiterlesen …

Kenia: Weitere 10 Audiopedia-Player im Einsatz

ARmstrong3

10 Audiopedia-Player mit unseren Inhalten auf Swahili gingen vor kurzem an das Armstrong Women Empowerment Centre in Rabuor, Kisumu, Kenia. Weiterlesen …

Ruanda: Neue Partnerschaft mit Pfalzklinikum

Pfalzklinik

Kurz vor Ende des Jahres 2018 konnten wir eine Partnerschaft mit dem Pfalzklinikum Klingenmünster etablieren. Bereits seit 2017 arbeitet das Pfalzklinikum in Sachen mentaler Gesundheit eng mit dem Caraes-Ndera-Hospital in Kigali, Ruanda zusammen. Der Rahmen dieser Kooperation soll 2019 nun um ein Audiopedia-Projekt erweitert werden. Weiterlesen …

Sun King Boom & Audiopedia: Für Licht und Wissen

Sunking1

Das Schöne an unserer Audiopedia Cloud: Sie eröffnet unzählige neue Möglichkeiten, analphabetische Menschen auf dem Land mit MP3-Hörinhalten zu versorgen. Die tragbare Solarlampe Sun King Boom zum Beispiel lässt sich ganz großartig mit unseren Inhalten kombinieren, denn sie verfügt über einen eingebauten MP3-Player.Weiterlesen …

Uganda: Unser Projekt geht weiter!

UG18

Unser bereits 2017 auf den Weg gebrachtes Projekt in Uganda, über das wir schon mehrfach berichtet haben, wird vor Ort in Kyamulibwa von den lokalen Mitarbeitern der Projekthilfe Uganda e. V. weiter fortgeführt und betreut. Die von uns für das Projekt bisher zur Verfügung gestellten 400 MP3 Player werden dabei in Absprache mit uns fortlaufend mit neuen Inhalten (in der lokalen Sprache Luganda) ergänzt und in den Frauengruppen vor Ort genutzt.
Weiterlesen …

Kongo: Pilotprojekt "Radio Aka" im Regenwald


Aka1

Unser Audiopedia-Ansatz funktioniert wirklich überall - selbst da, wo sonst nichts mehr funktioniert! Unser neuestes Beispiel hierfür sind die Aka. Sie sind nomadische Mbenga-Pygmäen, die als Jäger und Sammler in den dichten Regenwäldern des Westkongo-Beckens in Zentralafrika leben. Die Aka sind gleichermaßen individuell und als Gemeinschaft in großer Gefahr: Sie leben geografisch isoliert, besitzen nicht einmal eine Schriftsprache und haben keinen Zugang zu sozialen Diensten. Wie können wir ihnen also lebenswichtiges Gesundheitswissen vermitteln, das sie dringend brauchen?
Weiterlesen …

URIDU ist Netzwerk-Partner der Fondation des Femmes de l’Euro-Méditerranée

EuroMedWomen

Wir freuen uns zum Kreis der Netzwerk-Partner der Fondation des Femmes de l’Euro-Méditerranée zu gehören. Durch unsere Vernetzung mit dieser Organisation wollen wir unser Engagement in Nordafrika und im Nahen Osten vorantreiben.
Weiterlesen …

Nepal: Im April startet URIDU!

Nepal

Nach umfangreichen Vorbereitungen werden wir Anfang April in Nepal mit URIDU an den Start gehen. Dazu haben wir im Vorfeld mehrere Partner aus den zahlreichen Anfragen, die wir erhalten haben, selektiert.Weiterlesen …

Uganda: Projektreport

Uganda

Vom 19.10. - 1.11.2017 waren wir in Uganda unterwegs. Genauer gesagt: in der Region um Kyamulibwa, im Südwesten von Uganda (Distrikt Masaka). Dort haben wir während dieser zwei Wochen mit der Verteilung der ersten 100 URIDU-Player begonnen (weitere 400 werden in den kommenden Wochen und Monaten folgen).Weiterlesen …