Wissen für Alle

Pressebereich



Pressemitteilung:


Audiopedia – das Lexikon für die Ohren Eine Idee, die Leben rettet


Alle sechs Sekunden stirbt weltweit ein Kind noch vor seinem fünften Geburtstag. Und das oft aus Gründen, die leicht zu ändern wären. So ist beispielsweise Durchfall tödlicher als Malaria, Aids und Masern zusammen. Das Problem: Müttern im Globalen Süden fehlt einfachstes Wissen über Hygiene, Ernährung und Gesundheitsvorsorge.

Felicitas und Marcel Heyne wollten das nicht länger hinnehmen – und stellten 2015 ihr Leben auf den Kopf. Sie gründeten die gemeinnützige und unabhängige Initiative URIDU (arabisch für „Ich will“). Ihre Idee: Lebenswichtige Informationen auch denen zugänglich zu machen, die nicht lesen können. Ihre Lösung: Audiopedia.

In nur fünf Jahren entstand so eine Datenbank, die Frauen in Entwicklungsländern Basiswissen über Gesundheitsfragen, Gleichberechtigung, Familienplanung, Berufstätigkeit und Finanzverwaltung zum Nachhören bereitstellt. Kostenlos und mit einfachsten Mitteln abrufbar. Aktuell in 12 Sprachen, in ebenso vielen Ländern - gearbeitet wird bereits an weiteren 85 Sprachen. Unterstützt werden die beiden Gründer von Tausenden Freiwilligen weltweit, die als Muttersprachler dafür sorgen, dass Audiopedia immer weiter wächst.

Damit das gesprochene Wissen auch dort gehört werden kann, wo es weder Strom noch Internet gibt, nutzen die beiden einen kleinen robusten MP3-Player, der mit Solarenergie aufgeladen wird. Die kostenlosen Geräte wurden in den zurückliegenden Jahren unter anderem an Menschen in Tansania, Ruanda, dem Kongo und in Uganda verteilt.

Zusätzlich zu den Solar-Playern setzt Audiopedia immer mehr auf Smartphones, die beispielsweise in Asien und in vielen Ländern Afrikas sehr verbreitet und günstig zu nutzen sind. Mit ihrer globalen WhatsApp-Kampagne zum Kampf gegen das Coronavirus konnten die beiden Gründer aus der Südpfalz jüngst bei einem Wettbewerb um Bundesfördermittel überzeugen. In über 70 Sprachen sind bereits grundlegende Hinweise zu Hygienemaßnahmen und zur frühen Erkennung der Krankheit über das Smartphone verfügbar.

Vergleichbar zu dem Online-Lexikon Wikipedia, das Wissen für all diejenigen zugänglich und teilbar macht, die lesen und schreiben können, soll mit Kooperationspartnern, mit Firmen, Universitäten und Freiwilligen rund um den Globus ein digitales Hör-Lexikon zu Gesundheitsthemen und Fragen der praktischen Lebenshilfe entstehen. Gefördert wurde das Projekt - im Rahmen des UNLOCK Accelerators - auch von Wikimedia Deutschland, einem gemeinnützigen Verein, der 2004 von ehrenamtlichen Wikipedia-Aktiven gegründet wurde. Das Audiopedia-Hör-Lexikon soll modernes und traditionelles, oft mündlich weitergegebenes, medizinisches Wissen vereinen. Damit kein Kind mehr an Durchfall sterben muss.

Die Gründer

Felicitas Heyne (53) ist eine bekannte Psychologin und erfolgreiche Buchautorin. Sie ist International Affiliate der American Psychological Association (APA) und Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Psychologen (BDP).

Marcel Heyne (53) ist Bachelor of Science in International Management (ESB Business School, Germany) und Diplom-Betriebswirt der Universität Comillas Pontifical in Spanien. Seit zwanzig Jahren ist er erfolgreich als selbständiger Internetunternehmer.

Kontakt

Für Presseanfragen erreichen Sie uns: URIDU gGmbH
Altes Schulhaus Gräfenhausen
Hahnenbachstraße 21
76855 Annweiler am Trifels
Tel. 06346 9280600
eMail: kontakt@uridu.de


Pressefotos zur honorarfreien Verwendung

Finden sich auf www.uridu.net

Auf einen Blick - Audiopedia in Zahlen


  • 2015 erste Idee zum Projekt
  • 18.11.2016 Gründung der gemeinnützigen GmbH URIDU
  • 15.000 Freiwillige weltweit
  • MP3-Player-Projekte in 6 Ländern: Tansania, Uganda, Ruanda, Paraguay, Nicaragua, Kongo
    1.200 MP3-Player insgesamt im Einsatz
  • >100 Sprachen in Bearbeitung
    Der tagesaktuelle Stand der Übersetzungen ist jeweils ersichtlich unter https://crowdin.com/project/uridu
  • 12 Sprachen in Textformat, 10 in Audioformat fertig und online verfügbar
    Siehe: https://www.audiopedia.io (Website) bzw. https://www.audiopedia.app (Webapp)
  • > 1 Million Zugriffe auf die Inhalte seit Beginn des Projekts

Auszeichnungen

2018: Hatch Fellow

2019: Health Innovation Exchange (UNAIDS)

2019: World Summit on the Information Society (WSIS)

2019: Sieger beim Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0 (Digitalforum Land Rheinland-Pfalz)

2020: Health Innovation Exchange (UNAIDS) Coronavirus Innovation Map
https://coronavirus.startupblink.com

2020: Sieger beim #SmartDevelopmentHack (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ) https://toolkit-digitalisierung.de/en/smartdevelopmenthack/winners/

2020: Sieger beim Wikimedia-Förderprogramm UNLOCK
https://www.wikimedia.de/unlock/


URIDU / Audiopedia in den Medien


International:

  • France 2
  • la Repubblica
  • The Next Web
  • Springwise
  • TASS (Russland)
  • The Science Times
  • Treehugger
  • Trendhunter
  • Korea Foundation for the Advancement of Science and Creativity
  • Tabi Labo (Japan)
  • Ideas for Good (Japan)
  • iAfrikan
  • IDG.SE (Schweden)
  • cnBeta (China)
  • maistecnologia
  • Numerama

National

  • Deutsche Welle
  • SWR3
  • SWR Fernsehen
  • DIE RHEINPFALZ
  • Pressetext
  • Lust auf mehr
  • tina
  • freundin
  • DONNA
  • Bildwoche
  • MYWAY
  • Frau von Heute
  • Frau im Leben
  • Das Goldene Blatt
  • Lisa
  • Wochenblatt
  • Trifels Kurier